iPad für das Handwerk - Seminar-Ankündigung

iPad für das Handwerk - Seminar-Ankündigung

Du willst gleich buchen? Dann hier lang: 

https://elopage.com/s/thorsten-moortz/ipad-kurs-handwerk


Dieser Kurs ist richtig für Dich

  • wenn Du die Apps kennen lernen willst, die im Handwerk bei vielen Kollegen gut funktionieren
  • wenn Du Vorlagen, Einstellungen und Schnelleinstiege suchst
  • wenn Du verschiedene Apps zu deiner optimalen Arbeitsunterstützung nutzen willst 
  • wenn Du bei Kunden Eindruck hinterlassen möchtest
  • wenn Du schneller mehr Koordinationsaufgaben bewältigen musst

Stell Dir vor...

  • Dein iPad wird zum zentralen Werkzeug Deiner Eigenorganisation und auch der Organisation Deines Teams.
  • Du hast eine digitale Bauakte, in der Du und Deine Mitarbeiter immer und überall auf dem aktuellen Stand eines Projektes sind.
  • In Zukunft hast Du alle Kataloge, Preislisten, Referenzbilder immer mit einer Volltextsuche dabei.
  • Du erstellst und vor allem findest alle Notizen, die Du jemals gemacht hast an einem zentralen Ort wieder.
  • Du behältst den Überblick auch über große Projekte und viele Aktivitäten.
  • Du strukturierst Deinen Arbeitstag, in dem Du Blöcke bildest für Telefonate, Mails, Planung usw. und gewinnst dadurch die Freiheit zurück, zumindest in großen Teilen selbstbestimmt zu arbeiten, statt gearbeitet zu werden.

Im gesamten Kurs unterscheide ich stark zwischen den Apps, die DU für DICH für DEINE bessere Organisation einsetzen kannst und Apps, die IHR für EURE Organisation untereinander gut verwenden könnt. Zudem erfahrt Ihr in einer kurzen Session, wie die Einführung der Werkzeuge auch bei Euren Mitarbeitern gut funktionieren kann.

Ablauf der Veranstaltung

Vortrag ab 14:30 Uhr bis max. 19 Uhr (für Einsteiger, wer später erst kommen kann, auch OK):
  • Einrichten des iPad und aufräumen der Benutzeroberfläche
  • Produktivitäts-Tipps für das iPad und das iPhone
  • Austauschen von Daten zwischen Apple- und anderen Geräten
  • Funktionen, die Du evtl. noch nicht so häufig benutzt (z.B. Multitasking, Split-View)
  • Bildschirmfotos und Bildschirmvideos als wichtigen Produktivitätsboost nutzen
  • Cloud-Speicher für den Datenabgleich (Dropbox vs. iCloud vs. GDrive vs. pCloud)
  • Das Zusammenspiel der Apple Geräte an Beispielen (Watch, Phone, Mac, iPad)
  • Einrichten von Facebook (auf Wunsch auch Instagram) zur Nutzung kursbegleitenden Online-Gruppe
  • Passwort-Manager vs. Apple Schlüsselbund
  • Apple-Pay - was bringt das
Tagesablauf 8:30 Uhr bis max. 17 Uhr:
  • Welche Aufgaben man mit dem iPad erledigen kann und welche Apps ich dafür empfehlen kann.
  • Erstellen, Sammeln und Ablegen von Informationen und Notizen, so dass Du sie wieder findest. Beispiel: Seminarmitschrift
  • Formulare als PDF erstellen, als Vorlagen verwenden und weiterleiten. Beispiele: Technische Bestandsaufnahme und Arbeitsnachweis.
  • Mails und Aufgaben am iPad besser bearbeiten als am Rechner - 
  • Grundlagen für die Erstellung einer digitalen Bauakte mit klassischen und fortgeschrittenen Apps 
  • Teilen von Informationen und Daten mit verschiedenen Team-Mitgliedern und Externen
  • Gemeinsames Arbeiten an Projekten 
  • App-Empfehlungen für die Verbesserung und Beschleunigung des Verkaufsgespräches
  • Erstellen einer Präsentation z.B. für ein Angebot oder die Darstellung Deiner Leistungen (z.B. Infoabend)
  • Social Media mit dem iPad: Posten auf Facebook und Co. mit Einrichtung schicker Layoutvorlagen
  • Darüber hinaus gehen wir auf Wünsche ein z.B. Bild- und Videobearbeitung, , schnelle Handskizzen, Tabellenkalkulation, Cloudspeicher wie Dropbox oder PCloud… 

Für alle genannten Bereiche gibt es Vorlagen und Organisationstipps, die Du sofort für Dich einsetzen kannst.

Hotelempfehlungen:

Die Seminargebühr beinhaltet die Veranstaltung und die Pausengetränke. Essen und Übernachtung zahlt jeder selbst, dadurch können die Seminarkosten gering gehalten werden. In Zwickau empfehle ich das 

https://www.bestwestern.de/hotels/Zwickau/Best-Western-Amedia-Zwickau

 In Reichenbach selbst gibt es eine kleine, begrenzte Anzahl von exklusiven Zimmern

http://www.bei-sommers.de/altes-posteck/

 Leider ist dort immer alles recht ausgebucht. 

Umsetzungsgarantie auch für Einsteiger:

In diesem Workshop gibt Thorsten Moortz sein gesammeltes Wissen über die iPad- Nutzung weiter. Es wird nur geschult, was sich bei ihm und seinen Kunden im Arbeitsalltag bewährt hat. Damit der Lernerfolg garantiert wird, finden nach der Veranstaltung zwei Online-Sprechstunden statt, in der Live Fragen der Teilnehmer beantwortet werden. Zudem können in der Online-Facebook-Gruppe jederzeit Fragen gestellt werden, die zumeist innerhalb weniger Minuten beantwortet werden.

Vorbereitung:

  1. Wir müssen währen des Seminars auf jeden Fall auf eine eMail-Adresse zugreifen können. Bitte also die Zugangsdaten mitbringen.
  2. Wenn Du eine Apple-ID hast, dann bitte das Kennwort dafür aufschreiben.
  3. Sorge dafür, dass Du im iTunes Store einkaufen kannst. Entweder besorgst Du Dir dafür an der Tankstelle einen iTunes-Guthabenkarte mit mindestens 50,- € Guthaben oder Du hast Deine Kreditkarte dabei.
  4. Sende mir Dein Logo und Deinen Briefkopf als Datei an moortz+ipadkurs@gmail.com DIREKT NACH DEINER ANMELDUNG
  5. Bitte bringe eine PowerBank (Empfehlung: https://amzn.to/2JzJ5nX ), Dein Ladekabel und den Steckdosen-Stecker mit

Kostenlose Apps, die vorab installiert werden sollten:

Wenn Du bereits ein iPad hast und das selbst einrichten willst, dann kannst Du dir nachfolgende Apps schon einmal installieren und ggf. die Anmeldeinformationen hinterlegen. Sie sind zunächst kostenlos. Einige kosten dann Geld, wenn sie intensiver benutzt werden. Tipp:

Kostenpflichtige Apps, die vorab installiert werden sollten:

Diese Apps kosten Geld. Wenn sich der Nutzen für Dich ergibt, kannst Du sie auch direkt kaufen.

Sonst: Erst mal installieren, im Kurs anschauen und dann entscheiden.

Empfehlung für die Investition - falls Du noch kein iPad hast:

Natürlich ist die Anschaffung eines iPad stark davon abhängig, wie intensiv Du das Gerät und vor allem wo Du es nutzen willst.

Bei Apple kannst Du davon ausgehen, dass alle jetzt empfohlenen Geräte mindestens die nächsten 4 Jahre funktionieren und allen neuen Anforderungen gerecht werden. Ich versuche die Konfigurationsmöglichkeiten einmal zu beschreiben und gebe abschließend meine Empfehlung.

Speicher

: Ich komme mit 64 GB aus! Das liegt daran, dass ich nicht viel mit dem iPad fotografiere und die allermeisten Daten bei mir in der Online-Cloud liegen. 32 GB wären echt knapp, da die Apps bereits 15 GB verbrauchen. Also: Mindestens 64 GB empfehle ich.

Internetverbindung:

Soll das Gerät automatisch wie ein SmartPhone im Internet sein? Diese Frage Ich meine: JA. Ich habe mein letztes Gerät ohne diese Option gekauft und musste mich immer mit meinem Telefon per sogenanntem Hotspot verbinden. Das hat genervt. In der Regel bekommst Du für 5 Euro im Monat eine Dualkarte für Dein Telefon, die Du dann im iPad verwenden kannst. Bei den Pro-Modellen wird eine sogenannte e-Simm verwendet. Hier einfach mal bei Deinem Telefon-Anbieter nachfragen. Also: Wi-Fi + Cellular empfehle ich

https://www.apple.com/de/ipad/cellular/ 

Pencil:

Ein absolutes Muss! Der Eingabestift macht das Gerät erst so stark. Alles Andere wäre Käse, echt.

Größe:

Mein Fazit vorab. Das in meinen Augen zukunftsfähigste und dabei noch preislich gut zu verkraftende iPad wird wohl das 10,5" iPad Air mit 64 GB Speicher und der Option WIFI-Cellular sein. Dann ist man bei 578,- Euro zzgl. USt. (stand 25.03.19). Kommt noch der Pencil mit 83,- Euro zzgl. USt. dazu und rd. 50 Euro für Apps. 

https://www.apple.com/de/shop/buy-ipad/ipad-air/64gb-silber-wifi-cellular 

7,9“ iPad mini:

Interessant. Leistungsfähig. Aber für viele Anwendungen, die wir besprechen werden, ist die Größe dann doch echt zu klein.

9,7“ iPad:

Du willst eher im Internet surfen, mal ein paar Handschriftliche Notizen machen, Filmchen schauen und willst budgetorientiert an die Sache ran gehen. „Das Gerät ist was für diejenigen, die in einem Jahr bereit sind, sich ein neues iPad zu holen und das hier an die Kinder oder einen Techniker weiter zu geben. Das ideale Baustellen-Gerät.“

10,5“ iPad Air: Du meinst es ernst. Du willst Dokumente und Kataloge auf einem großartigen Display lesen und Notizen und Zeichnungen machen.. „Die beste Wahl für ambitionierte Einsteiger und Profis, die kaum Kompromisse machen wollen und dabei nicht gleich das volle Budget ausschöpfen wollen."

11“ iPad Pro:

Tja.. schöne Dinge kosten mehr Geld. Grandioses Display, kaum Abstand zwischen Glas und Stift und unfassbare Geschwindigkeit. Das Teil ist was für diejenigen, die täglich das Gerät nutzen und Kunden ihre Ergebnisse präsentieren. Der Eingabestift für diese Geräte ist zudem noch magnetisch mit dem Gehäuse verbunden und lädt sich super auf. Das ist mein Gerät.

12,9“ iPad Pro:

Wenn Du Eindruck machen willst, dann mit diesem Teil. Videos und Bilder wirken auf dem fast DIN A4 großen Display einfach irre toll. Wenn Du Dir eine Tastatur dazu gönnst, wirst Du es in Zukunft hassen, dass Du an Deinem PC eben doch immer noch ein paar Dinge erledigen musst. Für diejenigen, die viel Handskizzen erstellen wollen oder ganze Seiten auf einmal ansehen und editieren wollen, eine gute, wenn auch wirklich kostspielige Variante. Das Gerät wird meistens von iPad-Nutzern gekauft, die bereits Überzeugungstäter sind.



Hinweis: Die Markenzeichen iPad und iPhone sind eingetragene Warenzeichen der Apple Inc. und dienen hier lediglich der Präzisierung der durchgeführten Schulungsmaßnahmen. Alle weiteren Markennennungen und Empfehlungen erfolgen ohne eine Bezahlung durch die Firmen, sind also unbezahlte Werbung.

Willst Du Infos haben, 
wenn ein neuer Artikel erscheint?

Ich will dich ausdrücklich (DSGVO-konform) warnen: Wenn Du hier Deine E-Mail-Adresse angibst, bekommst Du bequem den aktuellen Input von mir, sobald etwas online geht.
Ich kann davon nur abraten, denn die Themen sind vielfältig und es gibt mehrmals im Jahr spannende, neue, anregende Beiträge*.

Anhören mit Apple PodcastAuf Facebook-Seite gehenBlog mit Feedly abonnieren

© 2017 Thorsten Moortz - Impressum und Datenschutzerklärung