Handwerk goes Social - Media

 Handwerk goes Social - Media

Alles, was Du über die sozialen Netzwerke wissen solltest

“Facebook ist doch schon lange tot!”, hören wir im Agenturalltag immer wieder. Ist an dieser Aussage tatsächlich etwas dran? Wir können aus jahrelanger Erfahrung sagen: Nein, noch lange nicht. Mathild Niemeyer arbeitet mit kleinen und mittelständischen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zusammen und erarbeitet mit Ihnen individuelle und professionelle Online-Marketing-Strategien. Sie leitet den Bereich Social Media bei Tebben Consulting und studiert nebenberuflich Kommunikationsmanagement.


Wo und wie fange ich an?

Um den Start Deines Social-Media-Auftritts zu bestimmen, ist es wichtig, Deine Ziele zu kennen. Möchtest Du die Aufmerksamkeit für Deinen Handwerksbetrieb erhöhen? Sollen potenzielle Kunden vermehrt auf Deine Website stoßen? Oder möchtest Du aktiv Kontakte sammeln, um diese in wertvolle Kunden umzuwandeln? All das funktioniert über die sozialen Netzwerke.

Wen kann ich über Facebook, Instagram & Co. erreichen?

Das sogenannte Targeting kann auf verschiedene Zielgruppen im Internet angewandt werden. Dies sind zum Einen die Abonnenten Deiner Fanpage bzw. Deines Unternehmensprofils. Weitere Kunden erreichst Du über eine detaillierte Ausspielung anhand des Standorts, demografischen Merkmalen wie Alter und Geschlecht sowie nach Interessen wie beispielsweise Hausbau oder Renovierung. Zusätzlich kannst Du Deine Inhalte an Nutzer ausspielen, die bereits auf Deiner Website waren, mit Deinen Beiträgen interagiert oder ihre Daten in ein Kontaktformular eingetragen haben.

Welche Plattformen sind für mein Unternehmen relevant?

Fast jeden erreichst Du mittlerweile über WhatsApp. Für 30-49-jährige ist außerdem Facebook relevant und für 14-29 Jahre alte Menschen insbesondere Instagram. Es ist also eine Sache der Zielgruppendefinition. Worauf wartest Du noch?

Kontakt

Da Mathild fester Bestandteil des handwerk.live Netzwerks ist, kannst Du Deine Anfrage auch direkt hier auf der Homepage starten. Einfach eine kurze Nachricht schicken und wir legen gemeinsam los.

Willst Du Infos haben, 
wenn ein neuer Artikel erscheint?

Ich will dich ausdrücklich (DSGVO-konform) warnen: Wenn Du hier Deine E-Mail-Adresse angibst, bekommst Du bequem den aktuellen Input von mir, sobald etwas online geht.
Ich kann davon nur abraten, denn die Themen sind vielfältig und es gibt mehrmals im Jahr spannende, neue, anregende Beiträge*.

Anhören mit Apple PodcastAuf Facebook-Seite gehenBlog mit Feedly abonnieren

© 2017 Thorsten Moortz - Impressum und Datenschutzerklärung