DSGVO ist wie einen Nagel mit der Bohrmaschine in die Wand zu hauen!

DSGVO ist wie einen Nagel mit der Bohrmaschine in die Wand zu hauen!

Der Datenschutz, oder besser gesagt seine Umsetzung, bereitet uns allen oft extreme Kopfschmerzen.

Was muss ich, was darf ich, was soll ich tun? 

Die Verordnung, die durchaus gut gemeint war/ist, hat gravierende Mängel im Alltag. Für den (Handwerks-)Unternehmer ist es nicht leicht, mit dem Dschungel aus dem

Umgang mit US-Firmen wie Microsoft und Google, mit dem Urteil Schrems II und der Serverflut in Irland umzugehen.


2 Meister ihres Fachs haben sich über die aktuelle Lage ausgetauscht.

Hintergrundinfos und Kontaktmöglichkeiten:

Steffen Lüning ist externer Datenschutzbeauftragter und betrachtet Datenschutz auch von einer eher unbekannten Seite mit Datenschutz-Comedy!

steffen.luening@brandeis.digital https://www.brandeis.digital

Anke Hofmeyer ist ebenfalls externe Datenschutzbeauftragte und Expertin für Risikosteuerung und Zukunftssicherung im Handwerk: Risikomanagement, Datenschutz und Qualitätsmanagement bringt sie mit viel Humor klar, einfach und verständlich auf den Punkt.

https://www.hofmeyer.net

Willst Du Infos haben, 
wenn ein neuer Artikel erscheint?

Ich will dich ausdrücklich (DSGVO-konform) warnen: Wenn Du hier Deine E-Mail-Adresse angibst, bekommst Du bequem den aktuellen Input von mir, sobald etwas online geht.
Ich kann davon nur abraten, denn die Themen sind vielfältig und es gibt mehrmals im Jahr spannende, neue, anregende Beiträge*.

Anhören mit Apple PodcastAuf Facebook-Seite gehenBlog mit Feedly abonnieren

© 2017 Thorsten Moortz - Impressum und Datenschutzerklärung