Datenschutz-Grundverordnung im Handwerk DSGVO

Datenschutz-Grundverordnung im Handwerk DSGVO

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist ab dem 25. Mai 2018 für Unternehmen und natürlich auch Handwerksbetriebe verbindlich. Es drohen empfindlichen Strafen in Millionenhöhe. Aber die DSGVO hat natürlich einen wichtigen Hintergrund: Sie zwingt zu einem sensiblen und umsichtigen Umgang mit personenbezogenen Daten.

Auf dem Barcamp in Berlin habe ich die Chance für ein Live-Interview mit einer der Session-Geberinnen genutzt: Anke Hofmeyer http://www.hofmeyer.net/ 

Anke bietet ein anderthalb tägigen Workshop an, in dem die Datenschutzbeauftragten alles lernen können. Das Highlight: Alle Teilnehmer können auf ihren mitgebrachten Rechnern gleich alle wesentlichen Dokumente vor- bzw. fertig aufbereiten. 

In einer superkurzen Zusammenfassung von 15 Minuten erfährst Du alles, was wirklich wichtig ist und bekommst auch gleich noch einen Tipp wo Du weitere Informationen finden kannst.

Hier findest Du einige Checklisten und Zusammenfassungen zum Download:

https://blog.sage.de/digitaletrends/eu-dsgvo/checklisten-dsgvo/


Willst Du Infos haben, 
wenn ein neuer Artikel erscheint?

Ich will dich ausdrücklich (DSGVO-konform) warnen: Wenn Du hier Deine E-Mail-Adresse angibst, bekommst Du bequem den aktuellen Input von mir, sobald etwas online geht.
Ich kann davon nur abraten, denn die Themen sind vielfältig und es gibt mehrmals im Jahr spannende, neue, anregende Beiträge*.

Anhören mit Apple PodcastAuf Facebook-Seite gehenBlog mit Feedly abonnieren

© 2017 Thorsten Moortz - Impressum und Datenschutzerklärung