Shure MX153 Kopfbügelmikrofon im ersten Test

Shure MX153 Kopfbügelmikrofon im ersten Test

Heute habe ich mein neues Kopfbügelmikrofon als Ersatz für ein Lavalier (Ansteckmikro) ausprobiert... In Zukunft will ich damit viel bessere Live-Aufnahmen meiner Vorträge hin bekommen. Hier mein erstes Ergebnis. Live vom 1. Advents-Grillen. 

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • Kein nerviges Echo im Raum, da der Ton direkt aufgenommen wird
  • Keine Veränderung der Lautstärke, wenn ich mich bewege
  • Kein Geraschel oder Nebengeräusche wie beim Lavalier (Ansteckmikrofon)

Nachteile:

  • Gute Headset Mikros sind einfach - wie gute Kameraobjektive - teurer
  • Muss genau positioniert werden. Rezepte gibt es nicht. Muss zum Sprecher passen
  • Ist halt nicht soooo bombig wie z.B. ein Großmembranmikrofon (zumindest in der Klasse, die man sich leisten kann).

Wenn Dich das Thema interessiert, wie mein Setup ist und wie das ganze anschließend mit dem Mischen von Ton und Bild funktioniert, dann hinterlasse mir eine kleine Nachricht als Kommentar zu diesem Beitrag. 

3 Kommentare

  • Bin ja durch mein Hobby etwas vorbelastet... Sender und Empfänger sind da... Mikro auch, aber eins für in die Hand, Sieht beim Singen cooler aus 🤘🏼und erfüllt da seinen Zweck.
    Die Frage, die ich mir stelle: Bei Vorträgen, ist doch meistens Technik da, oder nicht? Warum greifst du dann das Signal aus dem Mischpult ab?
    Bei deinen Vodeos würd mich interessieren, wie du Bild und Ton synchronisiert bekommst, oder gehst du mit dem Mikro direkt in die Kamera??? Gruß aus dem Süd-Westen!?!
  • Hey Kai,
    leider ist da sehr sehr selten Technik überhaupt da. Aber brauche ich selbst dann nicht, da ich so ein feines Teilchen von Marantz habe PMD661MKII. Sonst würde ich das natürlich da anschließen. Die Synchronisation funktioniert über Final Cut: Die Kamera nimmt ja ein (schlechtes) Tonsignal auf. Final Cut kann dann automatisch die Synchronisation mit dem zusätzlichen Tonsignal durchführen. Klappt bei fast allen Aufnahmen.
  • Das ist schön sehr interessant ntressant! Ich habe keine Ahnung was alles gebraucht wird und wo überall die Fehler stecken

Was denkst du?

Keinen Snack verpassen!

Wenn Du hier Deine E-Mail-Adresse angibst, bekommst Du den jeweils aktuellen websnack per Mail zugestellt*.

* Meine Garantie: Deine Adresse wird nur für den Versand von Informationen verwendet, die dieses Blog betreffen. Du kannst Dich jederzeit aus der Liste austragen.

Anhören mit Apple Podcast
Auf Facebook-Seite gehen
Blog mit Feedly abonnieren

© 2017 Thorsten Moortz - Impressum und Datenschutzerklärung