Kunden­entwicklung

im Außen­dienst

Tages-Seminar-Workshop

So bleiben wir für unsere Kunden spannend
und gewinnen neue Fans für unsere Leistungen

Diesen Problemen begegnen wir immer häufiger:

"Es wird immer schwieriger einen Termin bei einem Handwerker zu bekommen 
- insbesondere bei möglichen Neukunden."

"In Zeiten der völligen Auslastung können wir nur noch über den Preis
unseren Marktanteil steigern."

"Beratungsleistungen, Seminare und Services wie die Ausstellung
werden immer weniger genutzt." 

"Es wird nur noch bekanntes verkauft. Technische Innovationen will keiner."

Das funktioniert nicht:

Mit aggressiven Preisen die eigene Marge zerstören

Das klappt nachhaltig: 

Dem Handwerk helfen, das eigene Geschäft erfolgreicher, einfacher und schneller erledigen zu können - und zwar heute und auch morgen

"Wenn wir als Großhandel in Zukunft mehr als nur der Warenlieferant mit Kreditfunktion sein wollen, dann reicht es nicht nur, gute Leistungen zu entwickeln und anzubieten. Wir müssen auch dafür sorgen, dass unsere Handwerker, die uns am Herzen liegen, diese Leistungen bei uns abrufen. "

Bei dieser Frage setzt der Tages-Workshop an

Der Hintergrund:

Machen wir uns nichts vor: Die nahezu vollständige Auslastung des Handwerks bestimmt die Kapazität, in der Produkte geliefert werden können. 

Steigende Umsätze basieren in Zukunft immer weniger darauf, dass mehr Geschäft bei existierenden Kunden in bestehenden Warengruppen generiert wird. 

Es müssen die Umsatzanteile sowohl bei den Kunden als auch im Gesamtmarkt zulasten anderer Lieferanten ausgeweitet und neue Kunden gewonnen werden.

Aufgabenstellungen:

Da die Produkte, die Preise und die Leistungen rund um die Distribution austauschbarer werden, bekommen die persönliche Bindung und die persönlich erbrachten Leistungen in Zukunft immer mehr Bedeutung. Das Geschäft wird immer noch zwischen Menschen gemacht und diese Zwischenmenschlichkeit erlebt eine Renaissance.

Themenbereiche:

  • Veränderungen des Marktes und wie wir uns im Außendienst darauf einstellen können 
  • Die echten Probleme unserer Kunden 
  • Eigene Ziele der Kundenentwicklung setzen und konsequent kontrollieren 
  • Kundenbindungsinstrumente gekonnt entwickeln (z.B. Eigenmarken, Ausstellung, Technische Beratungsleistungen...) 
  • Erträge im Fokus halten, Potentiale nutzen 
  • Die Chancenliste als Werkzeug um permanent bei Kunden spannend zu sein 
  • Erfolgreiche Netzwerkarbeit 
  • Regionale #1 bleiben bzw. werden 
  • Anforderungen der Digitalisierung der Kommunikation und wie wir dabei helfen können

Seminar-Informationen:

Das Workshop-Seminar mit anschließender Umsetzungsbegleitung

  • Anders als bei klassischen Seminaren endet das Seminar nicht nach dem einen Tag. 
  • Die Teilnehmer haben die Möglichkeit an einem virtuellen Stammtisch teilzunehmen und ihre Umsetzungserfahrungen auszutauschen. 
  • In der Seminarpauschale sind zwei Folge-Stammtische kostenlos enthalten. 

Ein paar Stimmen von Teilnehmern
an dem Workshopseminar:

"...denn im Gegensatz zu vielen anderen Referenten, die sich lediglich auf ihr Fachgebiet spezialisiert haben und bei Themen, die nicht alltäglich sind ins Straucheln geraten, hast du immer eine Antwort gewusst..:" Jan M.

"Endlich habe ich nicht mehr das Gefühl, meine Neukunden mit langweiligen Unterlagen zu nerven." Dieter L.

"Ich hätte nicht gedacht, dass ich auf meine alten Tage noch mal was Neues für meinen Job dazu lernen kann." Hans-Heiner M.

Namen aufgrund verschiedener Unternehmenszugrehörigkeiten nicht öffentlich. 


Mögliche Themenschwerpunkte im Überblick:

© 2017 Thorsten Moortz - Impressum und Datenschutzerklärung